Förderplätze

 

Seit 2020 vergeben wir sogenannte "Förderplätze" auf unserem Hof.
Einen Bruchteil der Plätze in den Gehegen vergeben wir an gesunde oder auch junge Tiere, wenn es Ihr Herzenswunsch ist für Ihr Tier einen Endplatz auf unserem Hof zu finden.

Da der Tierschutzgedanke dabei nicht verloren gehen soll, haben wir uns überlegt, wie misshandelte, chronisch kranke oder fehlgerprägte Tiere davon profitieren können.

Erfahrungen zeigen: Gesunde und unproblematische Tiere bringen eine gewisse Ruhe in die Gruppe rein.

 

 

 

 Die Bedingungen für die Aufnahme eines Tieres ist eine Tierpatenschaft in unserem Verein abzuschließen.

Die Höhe des Förderbetrages sollte die Versorgung des eigenen Tieres gewährleisten, aber auch zusätzlich unsere Tierschutzarbeit und Tiere in Not finanziell unterstützen.

Für alle Tiere die ab 2021 als "Fördertier" sich bei uns einen Platz sichern möchten, erlauben wir uns für
ein gesundes Meerschweinchen 50€ 
(Pärchen 90€)
ein gesundes Kaninchen 100€ 
(Pärchen 180€)

pro Monat als Spenden-Richtwert zu vorzuschlagen.
Gruppen auf Anfrage.

 

Bitte bedenken Sie dabei, dass wir die Tiere nicht privat betreuen, sondern neben unzähligen freiwilligen Helfern täglich mehrere Stunden durch Mitarbeiter betreut werden, abwechslungsreiche Kost bekommen und nahe zu  24Std Futter zur Verfügung steht, sowie ein Ärzte-Team, was immer bereit ist.


Für Tiere mit Grunderkrankungen oder im hohen Alter sind die Gnadenhof-Plätze da oder muss entsprechend nach kalkuliert werden.

 

 

 Wir können Ihnen Plätze in unseren Gehegen zwischen 20 und 90qm plus Auslauf anbieten.  Bei uns gibt es eine artgerechte und abwechslungsreiche Ernährung, sowie präventive und medizinische Versorgung wie z.B. Impfungen und Darmkuren. Und sicher wird das Tier nie wieder alleine sein!

 

Natürlich gibt es ein paar Regeln, die wir Ihnen gerne erläutern möchten:

 

Das Tier wird in den Vereinsbesitz übergeben

Denn leider ist es uns zeitlich nicht möglich den ehemaligen Besitzer z.B. bei der Versorgung, der Tierarztwahl oder Behandlungsmethoden mit einzubeziehen, um eine gleichbleibende Qualität der Versorgung mit einer neutralen Einschätzung zu gewährleisten. Auf Wunsch berichten wir aber sehr gerne über den Verlauf.

  

Beteiligung bei unerwarteten Behandlungskosten
Sollte das Tier unerwartet gesundheitliche Probleme zeigen oder entwickeln und aufwändige, teure Behandlungen benötigen, wird der ehemalige Besitzer zur Übernahme der Kosten gebeten.
Auch in artgerechter Haltung können gesundheitliche Probleme auftreten.

 

Übernahme von Tieren mit Grunderkrankung
Bei Tieren mit Grunderkrankungen wie z.B. eine EC Infektion, Schnupfer oder Zahnfehlstellungen müssen die regelmäßigen Behandlungskosten und das Risiko mit einkalkuliert werden. Für unvermittelbare Tiere greift natürlich das Konzept unseres Gnadenhofes.

 

Das Tier zieht ein mit einem Vermittlungsverbot
Wir verpflichten uns das Tier so lange ordnungsgemäß zu halten und zu versorgen, wie die Patenschaft für das Fördertier und die Zahlungen aufrecht gehalten werden.
Sollte der Vertrag nicht eingehalten oder gekündigt werden, behalten wir uns vor das Tier in artgerechte Haltung ohne Rücksprache zu vermitteln.

 

Das Tier wieder zurück holen
Das Meerschweinchen und Kaninchen wurde in unseren Besitz übergeben und sollte zum Wohle des Tieres eine möglichst endgültige Entscheidung sein. Betreuung auf Zeit ist geplant, aber erst ab 2022 umsetzbar. Einzelfälle können nur im Sinne des Tieres besprochen werden.

 

Der Verein kann das Tier nicht mehr versorgen

Sollten wir das Tier aus unerwarteten und nicht vorhersehbaren Gründen nicht mehr versorgen können, bieten wir Ihnen die als erstes die Übernahme unter unseren Abgaberichtlinien an.

 

Risiko

Ein Tier in eine Großgruppe einzugliedern, ist immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Es ist anfangs eine stressige Situation und es kann auch mal zu Verletzungen kommen. Wir sind bemüht die Tiere so gut es geht zu beobachten und entsprechend zu handeln. Dafür können sie absolut frei und tiergerecht leben.

 

Besuchsrecht
Natürlich dürfen Sie Ihr ehemaliges Tier besuchen. Dafür ist der Tag der offenen Tür gedacht. Wir möchten allerdings um Verständnis bitten, dass die Gehege nicht betreten werden dürfen. Wir können vor allem unseren kranken und ängstlichen Tieren kein Publikumsverkehr zu muten. Diese Schutzmaßnahme ist auch für Ihr Tier gedacht!
Einzeltermine können nur unregelmäßig vereinbart werden.

 

 

 

Wenn Sie Interesse an einem Förderplatz für Ihr Meerschweinchen oder Kaninchen haben, schreiben Sie uns eine Nachricht und erkundigen Sie sich, ob wir gerade einen freien Platz haben!

 

Bitte schicken Sie uns noch ein paar Informationen über das Tier und die Gesamtsituation zu.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.